Archive for Dezember, 2011

KWAG Rechtsanwälte erwirken Urteil zur internationalen Zuständigkeit deutscher Gerichte bei Schadensersatzklagen gegen internationale Ratingagenturen

Geschrieben am: 16.12.2011

Der Kläger verlangte von der Beklagten, einer internationalen Ratingagentur, Schadensersatz wegen des Erwerbs von Zertifikaten, deren Emittent eine Tochtergesellschaft der im September 2008 zusammengebrochenen Lehmann Bank war. Erstinstanzlich hatte das Landgericht Frankfurt die Klage mit der Begründung abgewiesen, dass es an der örtlichen und damit auch der internationalen Zuständigkeit des LG Frankfurts fehle. Das Berufsgericht [...]

(mehr)

BGH-Urteil- Prominente haften für Werbeaussagen

Geschrieben am: 11.12.2011

Der Bundesgerichtshof weitet den Kreis der Verantwortlichen für Finanzprodukte aus. Er fällte ein Urteil gegen den früheren Bundesverteidigungsminister und Verfassungsrechtler Rupert Scholz.
Prominente, die sich für die Werbung für Finanzprodukte einspannen lassen, können von enttäuschten Anlegern auf Schadensersatz verklagt werden. Das ergibt sich aus einem Urteil gegen den früheren Bundesverteidigungsminister Rupert [...]

(mehr)

Bundesgerichtshof zur Haftung bei missbräuchlicher Abhebung von Bargeld an Geldautomaten

Geschrieben am: 05.12.2011

Der für das Bank- und Börsenrecht zuständige XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat die Grundsätze für eine Haftung des Karteninhabers bei missbräuchlichen Abhebungen von Bargeld an Geldautomaten mit Karte und Geheimzahl fortentwickelt sowie über die Auslegung von Klauseln in Allgemeinen Geschäftsbedingungen entschieden, die diese Haftung regeln.
In dem der Entscheidung zugrunde liegenden [...]

(mehr)