Aktuelle Nachrichten

Dark Pools und Flash-Trader

Geschrieben am: 21.07.2014

Focus, Artikel vom 20. Juli 2014 ©Dirk Reichmann

Die Parkette der großen Börsen sind längst zu Kulissen verkommen. Gehandelt wird fast nur noch im Hintergrund – Computer lösen Menschen nach und nach ab. Große Investoren nutzen sogenannte Dark Pools für ihre Deals – und die kleinen gucken in die Röhre.
[…]
Noch drängen sich Broker um [...]

(mehr)

Mini-Zinsen verführen zum Hauskauf – Billiges Baugeld kann zur Armutsfalle werden

Geschrieben am: 21.07.2014

Wirtschaftswoche, Artikel vom 18. Juni 2014 ©Saskia Littmann
Die niedrigen Zinsen verlocken zum Immobilienkauf, von “idealen Bedingungen zur Finanzierung” ist oft die Rede. Doch weit gefehlt. Worauf Sie bei einer Finanzierung unbedingt achten sollten.
Rund 500.000 Euro für ein 130 Quadratmeter großes Reihenhaus im Frankfurter Randstadtteil Bergen-Enkheim sind viel Geld – vor allem für junge Familien mit [...]

(mehr)

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (post- Doc) am Lehrstuhl für Zivil- und Wirtschaftsrecht

Geschrieben am: 30.06.2014

Ab 01.10.2014 ist vorbehaltlich der Stellenfreigabe die Stelle einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin oder eines wissenschaftlichen Mitarbeiters in einem post-doc-Arbeitsverhältnis zu besetzen.
Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 13 TV-L. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Befristung des Vertrages erfolgt auf der Grundlage von § 2 Wissenschaftszeitvertragsgesetz und ist vorgesehen bis zum 30.09.2017.
Nähere Informationen entnehmen Sie bitte [...]

(mehr)

Schwerpunkt Wirtschafts- und Arbeitsrecht: Lehrangebot ab WiSe 2014/15

Geschrieben am: 25.06.2014

Liebe Studierende,
im SchwerpunktRechtswissenschaft am Fachbereich Sozialökonomie bekommen Sie einen umfassenden interdisziplinären Einblick in das Arbeitsrecht sowie in die wirtschaftlich relevanten Bereiche des bürgerlichen und des öffentlichen Rechts. Dies umfasst beispielsweise sowohl das nationale Vertrags- und Verbraucherschutzrecht, als auch das öffentliche Wirtschaftsrecht aus internationaler Perspektive. Die beiden bisherigen Schwerpunktgebiete „Arbeit und Personal“ sowie „Finanzdienstleistungen und Verbraucherschutz“ [...]

(mehr)

Schifffahrtskrise: HSH Nordbank macht gut 800 Millionen Euro Verlust

Geschrieben am: 14.04.2014

Die HSH Nordbank ist 2013 tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Der Verlust lag bei 814 Millionen Euro. Zudem muss die Bank ab 2019 höhere Garantien der Bundesländer Hamburg und Schleswig-Holstein in Anspruch nehmen.
Hamburg – Die HSH Nordbank fällt den Ländern Hamburg und Schleswig-Holstein wegen der Dauerkrise in der Schifffahrt stärker zur Last. Die [...]

(mehr)

Interview mit Prof. Dr. Kai-Oliver Knops bzgl. der Rechtsstreitigkeiten um die Rote Flora

Geschrieben am: 10.02.2014

Wer hat recht im Flora-Streit?
Das Gezerre um die Rote Flora nimmt kein Ende: Muss Flora-Eigentümer Klausmartin Kretschmer die Rote Flora an die Stadt zurückverkaufen? Darüber streiten Senat und Eigentümer seit Wochen. Die MOPO sprach mit Jura-Professor Dr. Kai-Oliver Knops von der Universität Hamburg und bat ihn um eine Analyse des Kaufvertrags, den beide Parteien 2001 [...]

(mehr)

Die Tricksereien der Banken

Geschrieben am: 10.01.2014

boerse.ARD.de: Die Tricksereien der Banken
Artikel vom 08.01.2014
Für ihre Betrügereien und andere Manipulationen haben die internationalen Banken bereits milliardenschwere Geldbußen zahlen müssen. Und noch sind nicht alle Untersuchungen abgeschlossen. Hier eine Liste der Skandale der Geldhäuser.
Der Libor-Skandal
Für Aufsehen sorgte der Skandal um die Manipulation der Zinssätze Libor und Eurobor, zu dem sich die Banken untereinander Geld [...]

(mehr)

Volle Erstattungsfähigkeit der Kosten eines Privatgutachtens

Geschrieben am: 17.12.2013

Der Wert und die Bedeutung von Privatgutachten in Zivilprozessen und in außergerichtlichen Rechtsstreitigkeiten wird häufig unterschätzt. Das Privatgutachten steht in seiner fachlichen Bedeutung einem vom Gericht eingeholten Sachverständigengutachten nicht nach und kann einem solchen in jeden Phase eines streitigen Verfahrens effektiv entgegengesetzt werden.
Die mit der Einholung  erforderlicher Privatgutachten verbundenen Kosten sind auch nicht grundsätzlich von [...]

(mehr)

Anwälte packen aus: So tricksen Banken ihre Anleger aus

Geschrieben am: 19.11.2013

Handelsblatt, 19. Nov. 2013
Immer öfter landen Banken vor Gericht. Sie müssen sich gegen unzufriedene Anleger wehren – und sind dabei nicht zimperlich. Anwälte haben sieben Abwehr-Maschen identifiziert, die besonders beliebt sind.
Die Finanzkrise fordert ihren Tribut. Immer mehr Beteiligungen an Unternehmen stellen sich als Fehlinvestition heraus. Die spektakulären Enthüllungen bei den Fondsgruppen S&K oder nun Infinus [...]

(mehr)

Kein Examen ohne gute deutsche Sprachkenntnisse

Geschrieben am: 14.10.2013

Kandidaten mit Sprachdefiziten können durch eine Prüfung fallen, wenn sie deshalb ihre fachlichen Qualifikationen nur mangelhaft nachweisen können. Das hat das Verwaltungsgericht Kassel entschieden (Az: 3 K 1407/11.KS). Die Richter wiesen damit die Klage eines angehenden Lehrers aus Kasachstan zurück, der wegen sprachlicher Mängel zweimal eine Physikklausur nicht bestanden hatte und deswegen durch die Lehramtsprüfung [...]

(mehr)