Aktuelle Nachrichten

Schifffahrtskrise: HSH Nordbank macht gut 800 Millionen Euro Verlust

Geschrieben am: 14.04.2014

Die HSH Nordbank ist 2013 tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Der Verlust lag bei 814 Millionen Euro. Zudem muss die Bank ab 2019 höhere Garantien der Bundesländer Hamburg und Schleswig-Holstein in Anspruch nehmen.
Hamburg – Die HSH Nordbank fällt den Ländern Hamburg und Schleswig-Holstein wegen der Dauerkrise in der Schifffahrt stärker zur Last. Die [...]

(mehr)

Interview mit Prof. Dr. Kai-Oliver Knops bzgl. der Rechtsstreitigkeiten um die Rote Flora

Geschrieben am: 10.02.2014

Wer hat recht im Flora-Streit?
Das Gezerre um die Rote Flora nimmt kein Ende: Muss Flora-Eigentümer Klausmartin Kretschmer die Rote Flora an die Stadt zurückverkaufen? Darüber streiten Senat und Eigentümer seit Wochen. Die MOPO sprach mit Jura-Professor Dr. Kai-Oliver Knops von der Universität Hamburg und bat ihn um eine Analyse des Kaufvertrags, den beide Parteien 2001 [...]

(mehr)

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in am Lehrstuhl für Zivil- und Wirtschaftsrecht

Geschrieben am: 27.01.2014

Am Fachbereich Sozialökonomie der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Lehrstuhl für Zivil- und Wirtschaftsrecht, insbes. Bank-, Kapitalmarkt- und Verbraucherrecht, ist ab dem 01. April 2014 die Stelle einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/eines wissenschaftlichen Mitarbeiters der Entgeltgruppe 13 TV-L mit der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit (19,5 Stunden wöchentlich), für [...]

(mehr)

Stelle einer studentischen Hilfskraft zum 1. April 2014 zu besetzen

Geschrieben am: 27.01.2014

Am Lehrstuhl für Zivil- und Wirtschaftsrecht, insbes. Bank-, Kapitalmarkt und Verbraucherrecht ist zum 1. April 2014 die Stelle einer studentischen Hilfskraft (w/m) zu besetzen.
Weitere Informationen zur Stellenbeschreibung entnehmen Sie dem Anhang.
Studentische Hilfskraft_2014

(mehr)

Die Tricksereien der Banken

Geschrieben am: 10.01.2014

boerse.ARD.de: Die Tricksereien der Banken
Artikel vom 08.01.2014
Für ihre Betrügereien und andere Manipulationen haben die internationalen Banken bereits milliardenschwere Geldbußen zahlen müssen. Und noch sind nicht alle Untersuchungen abgeschlossen. Hier eine Liste der Skandale der Geldhäuser.
Der Libor-Skandal
Für Aufsehen sorgte der Skandal um die Manipulation der Zinssätze Libor und Eurobor, zu dem sich die Banken untereinander Geld [...]

(mehr)

Volle Erstattungsfähigkeit der Kosten eines Privatgutachtens

Geschrieben am: 17.12.2013

Der Wert und die Bedeutung von Privatgutachten in Zivilprozessen und in außergerichtlichen Rechtsstreitigkeiten wird häufig unterschätzt. Das Privatgutachten steht in seiner fachlichen Bedeutung einem vom Gericht eingeholten Sachverständigengutachten nicht nach und kann einem solchen in jeden Phase eines streitigen Verfahrens effektiv entgegengesetzt werden.
Die mit der Einholung  erforderlicher Privatgutachten verbundenen Kosten sind auch nicht grundsätzlich von [...]

(mehr)

Anwälte packen aus: So tricksen Banken ihre Anleger aus

Geschrieben am: 19.11.2013

Handelsblatt, 19. Nov. 2013
Immer öfter landen Banken vor Gericht. Sie müssen sich gegen unzufriedene Anleger wehren – und sind dabei nicht zimperlich. Anwälte haben sieben Abwehr-Maschen identifiziert, die besonders beliebt sind.
Die Finanzkrise fordert ihren Tribut. Immer mehr Beteiligungen an Unternehmen stellen sich als Fehlinvestition heraus. Die spektakulären Enthüllungen bei den Fondsgruppen S&K oder nun Infinus [...]

(mehr)

Kein Examen ohne gute deutsche Sprachkenntnisse

Geschrieben am: 14.10.2013

Kandidaten mit Sprachdefiziten können durch eine Prüfung fallen, wenn sie deshalb ihre fachlichen Qualifikationen nur mangelhaft nachweisen können. Das hat das Verwaltungsgericht Kassel entschieden (Az: 3 K 1407/11.KS). Die Richter wiesen damit die Klage eines angehenden Lehrers aus Kasachstan zurück, der wegen sprachlicher Mängel zweimal eine Physikklausur nicht bestanden hatte und deswegen durch die Lehramtsprüfung [...]

(mehr)

Das wilde Treiben der Mitternachtsnotare

Geschrieben am: 22.07.2013

Handelsblatt online vom 18.07.2013
Notare profitieren vom Immobilienboom und von steigenden Gebühren. Einigen reicht das nicht aus. Aus Geldgier arbeiten sie gegen die Interessen privater Immobilienkäufer. Wann Mandanten ihren Notar verklagen können.
Düsseldorf. Der Immobilienboom in Deutschland sorgt bei einer Berufsgruppe für stille Freude, die nur selten im Licht der Öffentlichkeit steht. [...]

(mehr)

Pressemitteilung: Strafanzeige gegen den Direktor des britischen Geheimdienstes GCHQ

Geschrieben am: 03.07.2013

- PRESSEMITTEILUNG -
Strafanzeige gegen Sir Iain Lobban, Direktor des Government Communications Headquarters (GCHQ), wegen des Verdachts der geheimdienstlichen Agententätigkeit, des millionenfachen Abfangens und Ausspähens von bis zu 90 % der Internet- und Telefondaten der deutschen Bevölkerung
30.06.2013 – Prof. Dr. Kai-Oliver Knops, Inhaber des Lehrstuhls für Zivil- und Wirtschaftsrecht, insb. Bank-, Kapitalmarkt- und Verbraucherrecht an der [...]

(mehr)